27.1.07: 7:12 gegen FS Dortmund

Moin,

Wir haben uns heute gegen die neu formierte Mannschaft von FS 98 Dortmund (ein Überbleibsel der aufgelösten SG Dortmund/Lünen) ganz wacker geschlagen.

Nach spannendem Spiel stand es schliesslich aus unserer Sicht 7:12. Wie üblich sind wir schlecht in das Spiel gestartet und haben schnell mit 3 Toren im Rückstand gelegen, konnten allerdings dann auch wieder zwei Tor gut machen.

Viertel 2 bis 4 haben wir dann jeweils mit einem Tor Rückstand beendet. Mit etwas mehr Glück und auch Selbstvertrauen wäre vielleicht sogar etwas mehr drin gewesen.

Man muss aber auch deutlich machen, dass wir uns selbst geschwächt haben: Erstens sind wir mit nur 8 Spielern angereist. Das finde ich doch arg wenig, wenn man an unseren doch recht grossen Kader denkt. Wir sollten auch gerade bei den Auswärtsspielen doch etwas mehr Selbstdisziplin (bezüglich des Mitfahrens) aufbringen. Schliesslich muss ich mich selbst auch kritisieren, da ich schon nach ca. 1,5 Vierteln wegen dreier persönlicher Fouls das Spiel von draussen ansehen musste. Ärgerlich ist, dass – obwohl der Schiri sehr früh erkennbar beide Mannschaften bei Fouls mit persönlichen Strafen versehen hat – ich idiotischerweise völlig unnötig dann mein drittes Foul kassiert habe, weil ich einen Spieler ineiner eigentlichen unkritischen Spielsituation nicht an mir vorbeiziehen lassen wollte. Die beiden anderen Hinausstellungen als letzter Mann waren zwar ärgerlich, aber weniger zu umgehen. Zu meiner Entschuldigung kann ich nur sagen, dass auch andere ordentlich Strafen kassiert haben (auch Kante!)

Fazit:

Es geht aufwärts und es wird noch mehr aufwärts gehen!!!!!!!!!!!! ;-))

Und tschüss

Arno

Über sandmaster

Schwimmfan
Dieser Beitrag wurde unter Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.