SSB Hagen: Einladung „Bewegt GESUND bleiben in NRW“

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Übungsleiter im Gesundheitssport,
liebe interessierte Vereinsmitglieder,

wir laden Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung und anschließendem Workshop im Bereich „Bewegt GESUND bleiben in NRW!“ ein.

Die Veranstaltungen sind am 11. September ab 17.00 Uhr und gehen ineinander über. Weiter Details zu Inhalten und dem Ablauf entnehmen sie den Einladungen im Anhang.

Wir freuen uns auf Ihrer Teilnahme und bedanken uns bereits im Vorfeld für Ihr Interesse.

Mit sportlichen Grüßen,
Stadtsportbund Hagen e.V.

Einladung Infoveranstaltung
Einladung Workshop

Veröffentlicht unter Aus- und Fortbildung, Termine | Verschlagwortet mit ,

Schwimmen: DM-Bronze für König und Rickert in Mölln

Mit dem Quintett Frank Winkelmann (AK 45/SV Hagen 94), Teodora König (AK 50/TSV Vorhalle), Karl-Heinz Rickert, Petra und Lothar Henn (alle AK 65/TuS Breckerfeld), gingen die heimischen Masters bei den viertägigen Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Mölln in den Einzelrennen über 2,5 und 5 km sowie der 3 x 1.000 m Staffel ins Wasser.

Vor der wunderschönen Altstadtsilhouette der Eulenspiegelstadt im Schulsee ging es zunächst über 2,5 km. Hier sicherte sich Teodora König bei sehr guten äußeren Bedingungen mit 22°C Wasser-, 26°C Lufttemperatur und nur geringen Wellen die Bronzemedaille im neunköpfigen Starterfeld in 41:16,36 Min. Am letzten Wettkampftag ließ sie über die 5 km –Distanz in 1:23:47,41 Std. noch Rang vier folgen und schwamm dabei eine nahezu identische Zeit wie bei den letztjährigen Titelkämpfen in Magdeburg.

„Die Vorbereitung auf diese DM war nicht optimal, es fehlt ganz einfach das Glörtraining,“ zog ein enttäuschter Frank Winkelmann nach seinen Zeiten über 2,5 km in 37:13,79 Min. (4.) und 1:15:52,59 (5.) über 5 km sein kritisches Fazit: „Über 5 km bin ich überhaupt nicht ins Rennen gekommen.“

Gut lief es für das Breckerfelder Trio. Hier beeindruckte Karl-Heinz Rickert im Auftaktrennen über 2,5 km in Saisonbestzeit von 55:13,18 Min. auf Platz sechs; Lothar Henn kam als Achter in 59:43,78 Min. ins Ziel. Über 5 km glänzte Rickert in 1:51:39,62 Std., sicherte sich damit die Bronzemedaille und wiederholte dabei seinen überraschenden Vorjahreserfolg. Die letzte schnellere Zeit liegt für ihn schon mehr als zwei Jahre zurück.

Lothar Henn war in 2:01:53,43 Std. rd. eine Minute schneller als vor zwei Wochen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften und entsprechend zufrieden.

Petra Henn kam als Fünfte in 1:01:15,46 Std. ins Ziel und verfehlte nach sehr guten ersten Durchgangszeiten auf dem 625 m Dreieckskurs zum Schluss die Ideallinie zwischen den Bojen zwei und drei und damit eine Zeit unter einer Stunde.

Für einen gelungenen Abschluss der Wettkämpfe sorgte das TuS-Trio beim Debüt in der Mixed-Staffel über 3 x 1.000 m in der AK 160+ als älteste Staffel überhaupt mit Splittingzeiten je 1.000 m von 21:34, 23:22, 22:53 Min. (L.Henn/P.Henn und Schluss-schwimmer Rickert) auf Rang acht. „Achteinhalb Wettkampfkilometer an zwei Tagen waren schon sehr anspruchsvoll“, zog Lothar Henn am Ende der Titelkämpfe seine persönliche Bilanz.

Insgesamt knapp 600 Teilnehmer mit insgesamt 837 Meldungen sorgten für eine Deutsche Meisterschaft von hoher Qualität, zumal der Jugendbereich auch noch über 7,5 km die Qualifikation für die Jugendeuropameisterschaften bedeutete.

masters-moelln

Die heimischen Masters bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Mölln: (v.l.) Frank Winkelmann, Petra Henn, Lothar Henn, Karl-Heinz Rickert und Teodora König

Veröffentlicht unter Masters, Schwimmen, TSV Vorhalle 1879 | Verschlagwortet mit ,

Turnen: Schwelm und Vorhalle vorn in Bezirksliga

Rund 80 Mädchen in bunten Turnanzügen, ihre Trainerinnen und Trainer sowie mindestens doppelt so viele Angehörige waren zu Gast bei den Bezirksliga-Wettkämpfen des Turnbezirks Hagen-Schwelm in der kleinen Turnhalle des Reichenbachgymnasiums in Ennepetal.

Nach Ende dieses zweiten Wettkampfes in der Bezirksliga und mehr als 600 geturnten Übungen an Barren, Balken, Boden und Sprung mit teilweise hervorragenden Einzelwertungen standen mit Teams von Rote Erde Schwelm und TSV Vorhalle 1879 die Sieger der Bezirksliga 2018 fest.

Turnbezirkschef ist beeindruckt

Manche der Mütter, die auf den Bänken am Rand sitzen, standen vor 20 Jahren selbst hier auf dem Schwebebalken und können das Lampenfieber der Tochter nachempfinden.

Doch bei der Begrüßung durch die junge Oberturnwartin Chantal Höper sind alle sehr leise und der Wettkampf kann beginnen.

Oberkampfrichterin Jeanette Möller hat alles unter Kontrolle, weist ihre Kampfrichter ein, beantwortet Fragen und scheucht auch schon mal Mädels von der Matte, die ihre Apfelstücke oder Muffins auspacken wollen.

„Unglaublich, was die Kinder hier leisten und wie perfekt das alles abläuft. Da kann man als Turnbezirksvorsteher wirklich stolz sein“, sagt Günter Stricker, neuer Vorsitzender des Turnbezirks Hagen-Schwelm, der zum ersten Mal dabei und schwer beindruckt ist.

Nach Abschluß der Saison darf nun Rote Erde Schwelm im November in der Relegation um einen Platz in der Gauliga turnen. Alle Gruppen im Überblick in der folgenden Tabelle:

Turntabelle_Bezirk

 

Veröffentlicht unter Liga, Spielbericht, TSV Vorhalle 1879, Turnen | Verschlagwortet mit

Wasserballer beschließen Saison

Mit einem 16 : 5 Sieg der zweiten Mannschaft über den SV Aegir Arnsberg beendeten die Wasserballer der SG Wasserball Hagen ihre Saison 2017/19. Die meisten Tore erzielte Marc Schäfer, dessen Team acht Saisonspiele gewann und Dritter in der Kreisliga wurde.

Auch die Erstvertretung erreichte in der Bezirksklasse den dritten Platz, wabei Trainer Schäfer zu Saisonbeginn ein höheres Ziel gesetzt hatte. Doch es fielen zu viele Spieler wegen Verletzung und aus beruflichen Gründen aus.

Trotzdem ist man bei der SG Wasserball Hagen zufrieden, es war die erste Saison mit zwei Mannschaften aus Hagen. Die SG Wasserball wird aus den Schwimmvereinen/abteilungen von Hagen 94, Westfalen 23 und dem TSV1879 gebildet.

Veröffentlicht unter Liga, Schwimmen, SG Wasserball Hagen, Spielbericht, Sport, TSV Vorhalle 1879

Schwimmen: NRW Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende fanden die alljährlichen NRW-Langbahnmeisterschaften der offenen Klasse und älteren Jahrgänge in Wuppertal statt. Katharina Stember und Marcella Rose vertraten den TSV Vorhalle 1879.

Marcella Rose konnte trotz der schwierigen Saison ihr Können unter Beweis stellen und schwamm über ihre Hauptstrecke 50m Brust 0:36,74. Damit platzierte sie sich nicht nur souverän im Mittelfeld, sondern schwamm Saisonbestzeit und nebenbei ihre zweitbeste Leistung überhaupt über diese Strecke auf der langen Bahn.


Katharina Stember startete gleich fünf mal und konnte sich zusätzlich für zwei Finalteilnahmen ihrer beiden Hauptstrecken qualifizieren. Über die 100m Rücken stellte sie hierbei einen neuen Stadtrekord auf (1:07,36). Gekrönt wurde das Wochenende dann schließlich durch ihren 2. Platz in der Juniorenwertung der Jahrgänge 1999/2000 über die 50m Rücken. Insgesamt zeigte die 19 Jährige, dass ihre Leistungskurve nach oben zeigt und ihrem Saisonhöhepunkt – den Deutschen Meisterschaften im Juli – nichts mehr im Wege steht.

Veröffentlicht unter Schwimmen, Wettkampf

NRW Meisterschaft Schwimmen Masters

Am 16. und 17. Juni fanden die NRW Mastersmeisterschaften Schwimmen in Kamen statt.

TSV Vorhalle hatte zwei Schwimmerinnen am Start, die sehr gute Leistungen zeigten.
Teodora König (AK 50 ) wurde zweimal NRW- Meisterin über die 50 m Schmetterling (0:36,96) und 200 m Lagen (3:06,24).

Zweimal Vizemeisterin wurde sie über 100 m Schmetterling (1:26,96) und 100 m Rücken (1:29,98).

Marcella Rose startete in der AK 20 und gewann die Bronzemedaille über die 50 m Brust in 0:38,20.

Masters_nrw_teodora.jpg

Veröffentlicht unter Schwimmen, Sport, TSV Vorhalle 1879, Wettkampf | Verschlagwortet mit

Schwimmen: Wettkampfteam beim Pfings-Meeting auf der Hestert

Am Wochenende des 19. und 20.Mai fand der diesjährige 23. ISC des SV Hagen 94 im Freibad Hestert statt. Auch der TSV Vorhalle 1879 war mit sechs Sportlern vertreten.
Besonders aufgefallen ist dabei Julia Dwucet (Jg. 2004), die am meisten von der neuen
Trainersituation profitieren kann. Bei sieben Starts schwamm sie drei Bestzeiten (200F 2:40,76, 50R 0:39,66, 50F 0:31,33) und hat auf den folgenden Wettkampf eine realistische Chance sich für die Südwestfälischen Meisterschaften zu qualifizieren. Auch ihre kleine Schwester Nicole (Jg. 2007) hat ihr Können unter Beweis stellen können und schwamm dabei ebenfalls drei persönliche Bestzeiten (50S 0:47,70, 50B 1:05,12, 200L 4:05,14).
Der Jüngste der Gruppe, Mario Döring (Jg. 2009), konnte mit gleich fünf neuen Bestzeiten, drei Titeln,
einem zweiten und zwei dritten Plätzen überzeugen und somit seinen Jahrgang dominieren. Dabei
gelang es ihm über die 100m Freistil überraschend fast die magischen 1:30 zu knacken und blieb nur
wenige Zehntel darüber (1:30,59).
Seiner großen Schwester, Marcella Rose, gelang es ihre Leistungen zuverlässig abzurufen, sodass Trainer Bernd Döring unter Berücksichtigung des aktuellen Trainingsstandes durchaus zufrieden war.
Über die 50m Brust konnte sie sich über Umwege für das Finale qualifizieren. Durch ein
Ausschwimmen der 8. und 9. Platzierten aus dem Vorlauf musste über den letzten Finalplatz entschieden werden. Hier überraschte Marcella Rose, indem sie eine Sekunde schneller schwamm als im Vorlauf und somit das Stechen für sich entscheiden konnte. Im Finale belegte sie den siebten Platz.
Katharina Stember konnte sich hingegen sicher als sechste für das 50m Rücken Finale qualifizieren. Im Finale selbst konnte sie ihren Titel aus dem Vorjahr mit 31,96 erfolgreich verteidigen. Zudem qualifizierte sie sich über die 50m Freistil mit 27,96 als Vorlaufschnellste für das Finale, in welchem sie ihre Zeit nochmals mit 28,08 bestätigen konnte, sich allerdings der Finalistin von ZV de Zaan knapp geschlagen geben musste.
Mit ihrer Leistung über die 50m Rücken sicherte sie sich zudem die punktbeste Einzelleistung im Jahrgang 1999.
Das Feld komplementierte Teodora König, die in ihrer Altersklasse (AK 50) bei den Masters wie erwartet herausstach. Insgesamt konnte sie all ihre fünf Strecken gewinnen (200F 2:45,28, 100B 1:41,17, 200R 3:11,84, 100S 1:27,94 und 200L 3:06,79).
Veröffentlicht unter Schwimmen, Wettkampf

offene Vorstandsitzung am 25. Mai – Thema: Vereinsentwicklung

Am kommenden Freitag, 25. Mai trifft sich der geschäftsführende Vorstand zu einer Sitzung mit dem Schwerpunktthema Vereinsentwicklung – Sport- und Vereinsräume.

Die Sitzung ist vereinsöffentlich und wir freuen uns über die Teilnahme von weiteren Abteilungsleitungen und Mitgliedern.

Wir beginnen um 18 Uhr im Jugendraum des TSV1879 Vereinsheims am Vossacker.

Veröffentlicht unter Boule-Petanque, Darts, Gymnastikhalle, Herzsport, Karate, Termine, TSV Vorhalle 1879, Turnen, Vereinsheim, Volleyball | Verschlagwortet mit

Wasserball: SG II vs. SV Derne 1949 III – 16 : 13

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gewinnt das Team II der SG Wasserball Hagen verdient mit 16 : 13 im Westfalenbad. (Spiel am 14.5.)

Wie schon oft fand das Hagener Team erst langsam in sein Spiel und der SV Derne konnte schnell mit 2 Toren in Führung gehen. Dann kam jedoch schon bald der Ausgleich zum 2 : 2 und das weitere Viertel verlief ausgeglichen und endete mit 4 : 4. Insbesondere mit der engen Deckung hatten die Hagener anfänglich zu kämpfen.

Im zweiten Viertel kam die SG besser ins Spiel und endete mit 9 : 7 für Hagen.

Derne gelang es immer wieder mit einzelnen Spieler aus der Manndeckung zu kommen. Dies führte dann oft zu Toren.

Aber auch die SG hatte gute Szenen. Wie aus dem Lehrbuch lief ein Konter nach dem Abwurf durch den Torwart und einer Zwischenstation zum Torwurf. Solche Spielzüge wünschen wir uns öfter.

Das dritte Viertel verlief ebenfalls wieder erfolgreich und endete mit 14 : 11. Das abschließende vierte Viertel und damit das Spiel beendeten die SG mit 16 : 13.

Insgesamt verlief das Spiel fair. Es gab eine leicht blutende Verletzung bei einem Hagener Spieler, die jedoch nicht aus Absicht herbeigeführt wurde.

Das kein etatmäßiger Torwart bei der SG antrat und hier Spieler aushelfen mussten war bei einigen vermeidbaren Toren zu sehen und macht den Sieg um so wertvoller.

Als Besonderheit gab es eine gelbe Karte gegen den Trainer von Derne wegen laut geäußerter Kritik an den Entscheidungen des Schiedsrichters.

Veröffentlicht unter SG Wasserball Hagen, Spielbericht

Neues Wassersportangebot: Rehasportkurs Orthopädie

Nach den Osterferien startet der TSV1879 ein neues Kursangebot im Bereich Rehabilitationssport mit dem Schwerpunkt Orthopädie. Diese Angebot findet im Wasser statt (Lehrschwimmbecken).

In einem abwechslungsreichen und auf die Teilnehmer abgestimmten Übungsprogramm werden Kraft, Beweglichkeit und Koordination trainiert. Die Wirbelsäule wird mobilisiert, die abgeschwächte Muskulatur aufgebaut bzw. verkürzte Muskulatur gedehnt.

Trainingsziele

  • Entwicklungen von rückenschonenden Verhaltensweisen
  • Aufhebung von Muskelschwächen und –verkürzungen
  • Verbesserung der Selbstwahrnehmung
  • Schulung von Alltagsbewegungen
  • Entlastung der Wirbelsäule und Kniegelenke
  • Spaß an sportlichen Aktivitäten

Der Rehabilitationskurs richtet sich an TeilnehmerInnen mit entsprechenden gesundheitlichen Indikationen und Verordnungen. Der Kurs ist offen für TSV1879 Mitglieder und Nichtmitglieder.

Bei Interesse senden Sie uns ein kurzes eMail. Wir teilen Ihnen dann weitere Einzelheiten mit. eMai bitte an vorstand 1 @ tsv – vorhalle . de (bitte die Leerstellen weglassen – diese Schreibweise dient der Vermeidung von Spam-eMails)

Veröffentlicht unter TSV Vorhalle 1879 | Verschlagwortet mit ,