Basketball: U16 Landesliga Herner TC : BG Harkortsee 79:81 (n.V.)

Jona Belling schießt U16 zum Sieg in Overtime-Drama!
In der sehr engen Landesligatabelle fuhr unsere U16 am Sonntag zum Herner TC. Beide hatten vor dem Spiel 5 Siege auf dem Konto. Man stellte sich bereits vor dem Spiel auf die individuelle Stärke des Gegners ein und wusste, dass mit Schnieders ein absoluter Topscorer auf uns wartete. Im Hinspiel traf dieser 37 Punkte.
Auf schönem Bundesliga-Parkett und gut gefüllter Halle, inklusive mitgereister Unterstützung, war die Partie von Anfang an hart umkämpft. Nach einem 3-Punkte-Spiel von Herne ging es mit einem 17:19-Rückstand in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel spielte Herne dann um einiges souveräner. Selber ließ man sich durch die ein oder andere Schiedsrichterentscheidung aus der Bahn bringen und die Konzentration schwand. Jonas Malz und Malik Kaymak kassierten jeweils früh im zweiten Viertel ihr 3. Foul. Herne spielte einfach abgezockter und konnte sich bis zur Halbzeitpause auf 13 Punkte absetzen (41:28). Die Halbzeitansprache war diesmal zurecht etwas lauter.
In der zweiten Hälfte folgten auf die 2 Herner Punkte ein Dreier von Mick Jäger (45:33). Aus dem langsamen Tempo in der ersten Hälfte entwickelte sich ein immer schneller werdendes Spiel. Malik forcierte mit 5 Punkten in Folge eine Herner Auszeit in der 25. Minute (51:45). Jonas Malz erzielte kurz vor Schluss des 3. Viertels das 54:51. Man war wieder dran und ein heißes letztes Viertel bahnte sich an. Das letzte Viertel startete dann wieder besser für den Herner TC. Aber auf die 7 gegnerischen Punkte in Folge (61:53) folgte ein eigener 8-0 Lauf, der von Fabian Büssing abgeschlossen wurde. Spielstand 63:61. Von Müdigkeit und Frust war jetzt nichts mehr zu sehen. Mit einem Dreier von Jona Belling (67:68) erzielte die BG Harkortsee die erste Führung seit über 30 Minuten. Die letzten 2 Minuten fanden dann Teamfoul-bedingt an der Freiwurflinie statt. Herne verwandelt 2 Freiwürfe zum 70:69. Mit 22 Sekunden auf der Uhr nahm Harkortsee die letzte Auszeit. In letzter Sekunde zieht Malik zum Brett und wird mit der Schlusssirene gefoult. 1/2 Freiwürfe verwandelt er nervenstark- Verlängerung!
Einen 15 Punkte-Rückstand aufgeholt – jetzt musste man sich für die Leistung der zweiten Hälfte belohnen! Es wurde immer abwechselnd gepunktet. 15 Sekunden vor Schluss gelang es dem gegnerische Topscorer Schnieders an der Linie die 79:78 Führung für Herne besorgen – Auszeit Harkortsee. 15 Sekunden, Einwurf auf Höhe der Freiwurflinie. Mick holt sich den Einwurf ab, wartet ein paar Sekunden und swingt den Ball auf die rechte Seite. Von dort wird der Ball fast geklaut. Doch Jona sichert die Kugel und drückt 3 Sekunden vor Schluss einfach mal aus 8 Metern ab – und trifft!
Die BG Harkortsee gewinnt dank eines nervenraubenden Endspurtes und einem Wahnsinns-3-er durch Jona Belling auswärts beim Herner TC.
Das kommende Wochenende ist spielfrei und am 18.2. um 12 Uhr empfangen wir MTG Horst in der Heinrich-Kamp-Straße.

Es spielten:
Belling 8, Wilken, Jäger 16, Büssing 5, Malz 12, Kaymak Malik 19, Kaymak Melik 21

Über sandmaster

Schwimmfan
Dieser Beitrag wurde unter Basketball, Liga, Spielbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s